Suche
  • Manuela

Tipps für Atmung als Heilung

Aktualisiert: 21. Dez 2018

Das bewusste Atmen kann bei Meditationen oder in Ruhestellungen auch psychische Blockaden lösen, die oft ein Grund für körperliche Verspannungen oder Beschwerden sind. In der Meditation kann man den Betroffenen mit einfachen Fragen anleiten, sich selber eine Antwort zu geben, was er braucht um loslassen zu können und den eigenen Heilungsprozess seines Körpers zu zulassen.





richtig atmen - richtig gesund sein : )

Wenn der Atem bewusst eingesetzt wird unterstützt er die heilende Wirkung nicht nur bei der Yogapraxis, sondern auch im alltäglichen Leben. Menschen mit einer flachen Atmung haben eine Stauung von Kohlendioxid im Blut, was körperliche sowie geistige Störungen hervorrufen, einhergehen oft Müdigkeit, Übersäuerung und geistige sowie körperliche Anspannung.

Diesen Symptomen kann man mit einem besseren Bewusstsein, der Atmung gegenüber, entgegenwirken. Die langsame Ausatmung schenkt Entspannung und die langsame Einatmung hebt den Energiefluss und die Konzentration.

Bei Angst oder Wut ist es zum Beispiel hilfreich richtig tief durchzuatmen um seine Emotionen unter Kontrolle zu bekommen.

Die Atmung gehört neben der Nahrungsaufnahme zum wichtigsten Energiespender für Lebewesen, Nahrung gibt den Zellen die Bausteine um den Körper aufzubauen und Atmung nährt ihn mit Lebensenergie.

11 Ansichten

​© 2020 by machBEWEGUNG created with Love